Das Baskenland – Land der Tradition

Das Baskenland setzt sich zusammen aus einem französischen und einem spanischen Teil, die durch die westlichen Pyrenäen voneinander getrennt werden. Der französische Teil liegt ganz im Südwesten Frankreichs und gehört zum Departement Pyrénées-Atlantiques, das auch den Béarn miteinschließt.
Das Baskenland erstreckt sich im Süden des Adour zwischen Atlantik-Küste, Pyrenäen und dem Béarn; es wird gebildet aus drei ehemaligen Provinzen: dem Labourd mit den Hafenstädten von Bayonne bis Hendaye, der Basse Navarre mit ihrer Hauptstadt Saint Jean Pied de Port, und La Soule mit seinen bergigen Landschaften um Mauléon.
Hinter den weiten Stränden der Landes wird die baskische Küste ab Biarritz bald sehr zerklüftet und zeigt eine Kette von bis zu 50 Meter hohen Felsenklippen bis Hendaye. Das baskische Bergland wird von den westlichen Pyrenäen gebildet, deren Gipfel weniger steil und schroff sind.
Durch den Golfstrom ist das Klima sehr mild und temperiert. Die großartigen Landschaften werden durch architektonische und kulturelle Reichtümer ergänzt, so daß das Baskenland Liebhaber von Farniente, schönen Stränden, Sand und Felsen ebenso anzieht wie kühnere und abenteuerlustigere Besucher. Verbringen Sie einen Urlaub zwischen Meer und Gebirge!

Im Baskenland entdecken

Das Baskenland  – das sind berühmte Badeorte, typische Dörfer, die zu den schönsten Frankreichs gehören; das ist auch ein Land der Tradition und der Kultur mit reicher Vergangenheit. Wenn Sie sich im Baskenland aufhalten, entdecken Sie die Küste von Biarritz bis Anglet, über Saint Jean de Luz und Hendaye; entdecken Sie die Fischerei, die Thalassotherapie, Luxushotels und Kasinos, und natürlich den Surf. Machen Sie einen Abstecher zu den typischen Dörfern im Innern des Landes und entdecken Sie wahre Schätze : Kirchen, Schlösser, Priorate, Museen … oder naturbelassene Grotten und Landschaften. All das können Sie per Auto, zu Fuß oder per Fahrrad mit Ihrer Familie oder mit Freunden erkunden.

Versäumen Sie nicht die zahlreichen sportlichen, kulturellen und musikalischen Ereignisse, Festivals und Corridas: das Gorria-Fest, das Fest des Gâteau Basque, das Fest des Meeres, die berühmten Feste von Bayonne und die großen Volksfeste. Und – das Baskenland entdecken, das heißt auch, die Reichtümer der Lokalprodukte wie Meeresfrüchten, Schafskäse, Bayonne-Schinken oder baskische Kuchen und Schokolade, das Gorria-Gewürz und den Wein von Irouleguy, Cider und Patxaran zu kosten.

campings pays basque bidart

Was es im Baskenland zu sehen gibt

Biarritz, Bayonne, Saint Jean de Luz, Saint Jean Pied de Port, Hendaye, Anglet und Ciboure sind die sieben Orte, die man bei einem Besuch im Baskenland auf jeden Fall besuchen sollte. Dann gibt es noch den Tierpark Etxola in Sare mit seinen Haustierarten aus Frankreich und dem Ausland: Schafe aus Kamerun, Vierhornschafe, Dromedare, Ziervögel, Angoraziegen, Lamas, und viele andere.

In Bayonne verdienen das Musée basque et de l’histoire de Bayonne im Maison Dagourette – einem Bürgerhaus aus den 17. Jahrhundert, das unter Denkmalschutz steht – einen Besuch; seine Ausstellung zeigt reiche ethnografische Sammlungen zu baskischer Kultur und Lebensart.
Machen Sie auch einen Ausflug zu “la Rhune”, dem emblematischen Berg des Baskenlands, der 900 Meter hoch ist und von dessen Gipfel man einen herrlichen Ausblick auf den Ozean, die Wälder der Landes und die baskischen Pyrenäen hat.
Zu den berühmtesten Gebäuden des Baskenlands gehört die Kirche Saint Jean Baptiste in Saint Jean de Luz. In dieser Kirche wurde Ludwig XIV im Jahr 1660 feierlich mit der Infantin von Spanien vermählt.
Viele andere Museen und Sehenswürdigkeiten gibt es noch im Baskenland zu sehen: das Museum des Meeres in Biarritz, das Musée Bonnat in Bayonne, das Museum der Schönen Künste in Pau, das Schloss von Antoine Abbadie in Hendaye, das Schloss von Pau oder das Schloss von Urtubie in Urrugne. Für alle Liebhaber der Natur sind die Wälder des Arbailles in Ordiarp, die Grotten von Isturitz und Oxocelhaya in Saint Martin d’Arberoue, die Grotte in Sare, die Schluchten von Kakuetta oder der Zoo von Asson beliebte Ausflugsziele.