Bidart, das Baskendorf an der Küste


Bidart an der Atlantikküste im zu der Region Aquitaine gehörigen Departement Pyrénées-Atlantiques ist einer der wichtigsten Orte des Baskenlandes. Es liegt zwischen Biarritz und Saint Jean de Luz, ist jedoch bescheidener als seine bekannten Nachbarorte.
In Bidart treffen Traditionen, kulinarische Kunst und Gleitsportarten aufeinander. Die Worte “Charme” und “Ruhe” sind unzulänglich, um die Atmosphäre von Frieden des malerischen Örtchens auf einem Hügel an der Straße von Saint Jean de Luz und dem Meer zu beschreiben.

Die meisten der Strände von Bidart liegen am Fuß einer Klippe. Sie sind sehr beliebt, weil sie nicht überfüllt sind – selbst in der sommerlichen Hochsaison nicht. Bidart selbst wird im Vergleich zum Nachbarort Biarritz ebenfalls für seine Ruhe geschätzt.

Bidart entdecken


In Bidart können Sie Bekanntschaft mit dem architektonischen Erbe des Baskenlands schließen. Wo immer Ihr Blick hinfällt, der baskische Architekturstil spiegelt sich in den Wohnhäusern ebenso wider wie in den größeren öffentlichen Gebäuden. Durch die kleinen, blumenbepflanzten Gassen zu streifen und dabei die Häuser mit ihren für das Baskenland typischen Farben zu bewundern ist ein besonderes Vergnügen. Entdecken Sie die weißen Fassaden der Häuser im für unsere Gegend charakteristischen Baustil mit ihren “baskenroten” Holzläden und den landestypischen roten Ziegeldächern. Und versäumen Sie nicht, einer baskischen Männerchorale in einer der zahlreichen Dorfkirchen zu lauschen!

Im Sommer wird jeden Samstagmorgen ein traditioneller Markt auf dem Platz vor dem Rathaus abgehalten. Auf diesem selben Platz wird außerdem jeden Dienstag in der Sommersaison ein Markt mit Regionalprodukten organisiert, der bis abends dauert. Beobachten Sie auch ein “Pelota”-Spiel mit der Chistera, wie es jeden Dienstag- und Freitagabend in den Sommermonaten stattfindet.

Und, solange Sie in Bidart sind – nutzen Sie die Gelegenheit und entdecken Sie das baskische Land und seine malerischen Dörfer, von denen viele auf der Liste der “schönsten Dörfer Frankreichs” stehen, wie etwa Ascain, Sare, Aïnhoa, Espelette oder Cambo-les-Bains.
Bidart ist aber auch eine dem Meer zugewandte Stadt. Nutzen Sie die schönen Strände, die zahlreichen Aktivitäten, die Ihnen geboten werden, und nicht zu vergessen seine historischen und religiösen Schätze:

Die Kirche Notre-Dame de l’Assomption wurde im 16. Jahrhundert erbaut. Die weiße Fassade birgt eine wunderschöne Holzgalerie im Innern. Die alte Kirche liegt inmitten des Gemeindefriedhofs; sie weist außerdem die Statue des heiligen Jakob im Pilgeranzug auf, die wahrscheinlich aus dem 17. Jahrhundert stammt und aus Eichenholz geschnitzt wurde.
Die im Jahr 1817 aus Holz erbaute Kapelle Sainte Madeleine wurde von einem Sturm zerstört und 1820 aus Stein wiedererbaut. Der Legende nach wurde sie den Seeleuten gewidmet; auf ihrer Klippe bietet sie einen herrlichen Ausblick auf die baskische Küste.

Das Schloss von Ilbarritz auf dem gleichnamigen Hügel wurde zwischen 1895 und 1897 erbaut und ist ein gutes Beispiel für einen “mittelalterlichen” Bau aus dem 19. Jahrhundert. Es ist von vielen Legenden umrankt. der Orgelsaal und die große Treppe stehen seit 1990 unter Denkmalschutz. Das Schloss kann zwar nicht besichtigt, dafür aber von außen bewundert werden.
Ein Bauwerk aus dem 18. Jahrhundert, die ehemalige “Atalaye de Guéthary de Bidart”, gehört zu den drei unter Denkmalschutz stehenden Gebäuden von Bidart.

Bidart, das Baskendorf an der Küste


Bidart an der Atlantikküste im zu der Region Aquitaine gehörigen Departement Pyrénées-Atlantiques ist einer der wichtigsten Orte des Baskenlandes. Es liegt zwischen Biarritz und Saint Jean de Luz, ist jedoch bescheidener als seine bekannten Nachbarorte.
In Bidart treffen Traditionen, kulinarische Kunst und Gleitsportarten aufeinander. Die Worte “Charme” und “Ruhe” sind unzulänglich, um die Atmosphäre von Frieden des malerischen Örtchens auf einem Hügel an der Straße von Saint Jean de Luz und dem Meer zu beschreiben.

Die meisten der Strände von Bidart liegen am Fuß einer Klippe. Sie sind sehr beliebt, weil sie nicht überfüllt sind – selbst in der sommerlichen Hochsaison nicht. Bidart selbst wird im Vergleich zum Nachbarort Biarritz ebenfalls für seine Ruhe geschätzt.